Sanierung

Badsanierung: An welchen aktuellen Trends sollte sich orientiert werden?

Das Badezimmer soll idealerweise den Ort in den heimischen vier Wänden darstellen, in dem sich nach Herzenslust entspannen lässt und das Wohlbefinden an erster Stelle steht.

Ist das eigene Bad jedoch bereits in die Jahre gekommen und zeigt sich deswegen heute nicht mehr sonderlich einladend − geschweige denn zeitgemäß − entscheiden sich viele Immobilienbesitzer für eine Badsanierung.

Doch welche Badezimmer-Trends spielen dabei aktuell eigentlich eine Rolle? Der folgende Artikel stellt sie vor und liefert damit eine wertvolle Orientierung für diejenigen, die ihr Badezimmer in eine echte Wohlfühloase verwandeln möchten.

Einsatz von nachhaltigen Materialien

Das Thema Nachhaltigkeit ist heute so präsent wie nie. Im Alltag spielt ein nachhaltiges und umweltfreundliches Handeln damit für die meisten Menschen auch persönlich eine immer wichtigere Rolle.

Nachhaltigkeit kann bei der Sanierung des Badezimmers auf verschiedene Art und Weise demonstriert werden, beispielsweise durch die Nutzung von nachhaltigen Produkten und Materialien.

Besonders hoch im Kurs stehen in diesem Zusammenhang selbstverständlich natürliche Materialien, wie Kork, Naturstein oder klassisches Holz. Daneben können unter anderem auch Armaturen und Duschköpfe nach ihrer Energieeffizienz beziehungsweise Umweltfreundlichkeit ausgewählt werden. Eine professionelle Beratung zu einer nachhaltigen Materialauswahl liefern die Experten für Sanierung Hamburg.

Designs nach dem Vorbild der Natur

In der Welt der modernen Badezimmer stellen Inspirationen aus der Natur ebenfalls einen großen Trend dar. Dies äußert sich zum Beispiel in dem Einsatz von Pflanzen, Stein oder Holz.

Durch die Elemente der Natur wird eine einladende und entspannende Atmosphäre im Badezimmer unterstützt. Naturtöne spielen ebenfalls bei der grundlegenden Farbauswahl eine wichtige Rolle. Beliebt sind hier zum Beispiel die Naturtöne Beige, Braun oder Grün.

Badezimmer werden smart

In die meisten Wohnzimmern haben smarte Technologien längst Einzug gehalten. Seit einiger Zeit erobern sie jedoch auch die Badezimmer.

So regulieren smarte Duschköpfe den Wasserverbrauch und Beleuchtungskonzepte mit LEDs erlauben eine Anpassung der Lichtverhältnisse an die gewünschte Stimmung. Die Implementierung solcher smarten Technologien für das Badezimmer sollte bei der Sanierung nicht versäumt werden.

Persönlichen Spa-Bereich schaffen

Immer mehr Menschen wünschen sich, dass ihr Badezimmer ihrem ganz persönlichen Spa- Bereich entspricht. Aus diesem Grund stehen Regeneration und Entspannung bei modernen Bädern im Fokus.

Egal, ob Infrarotkabine, Sauna oder Whirlpool − heutzutage stellt es kein Problem mehr dar, diese Ausstattungen auch ins heimische Bad zu integrieren. Daneben können jedoch auch kleinere Veränderungen schon einen großen Unterschied machen. Zum Beispiel lässt sich die alte Badewanne gegen eine angesagte Whirlwanne austauschen oder der herkömmliche Duschkopf durch eine Regenwald-Dusche ersetzen.

Barrieren reduzieren

Nicht erst im fortgeschrittenen Alter ist es von Bedeutung, das Badezimmer möglichst barrierearm oder idealerweise sogar barrierefrei zu gestalten − dies sorgt nämlich im Alltag generell für einen wesentlich höheren Komfort bei der Badnutzung.

Der Klassiker besteht dabei natürlich in einer bodengleichen Dusche. Doch auch höhenverstellbare WCs können die tägliche Badnutzung noch angenehmer machen. Mit steigendem Lebensalter können noch zusätzliche Annehmlichkeiten angebracht werden, wie zum Beispiel praktische Haltegriffe an Waschbecken, WC, Badewanne und Dusche.

Dezente Muster und Farben wählen

Aktuell liegt im Hinblick auf die gefragten Farben und Muster vor allem vornehme Zurückhaltung im Trend. Das bedeutet, dass moderne Bäder vorrangig dezente Farbtöne nutzen, wie beispielsweise Beige oder Grau.

Falls auf Muster nicht verzichtet werden möchte, sind Fliesen in Beton- oder Ziegeloptik zu empfehlen. Besonders originell lassen sich die Fliesen gestalten, wenn dabei auf außergewöhnliche Materialien zurückgegriffen wird, wie Zementfliesen oder Terrazzo.